Was ist Escrima?

Escrima leitet sich von dem spanischen Begriff "Esgrima", zu Deutsch Fechten, her. Sie ist ursprünglich eine Form der philippinischen Kampfkünste. Der Begriff bezieht sich auf eine hauptsächlich bewaffnete Kampfkunst, in welcher der Fokus auf Stock- und Klingentechniken liegt.

 

Seit GM Kernspecht 1977 die beiden Escrima-Pioniere Bill Newman und R. Latosa nach Kiel eingeladen und mit ihnen zusammen das erste Buch über die philippinische Kampfkunst herausgegeben hatte, ist das Waffentraining ein fester Bestandteil des Angebotes der IWTO (International WingTsun Organisation).

 

Diese Ergänzung ist insbesondere deswegen eine Bereicherung für alle Verbandsmitglieder, die am Waffenkampf interessiert sind, da im WingTsun-System erst in den höchsten Unterrichtsprogrammen der Langstock und die Doppelmesser gelehrt werden.

 

Die Aspekte des Escrima:

Selbstverteidigung

Die Selbstverteidigung mit Hieb- und Stichwaffen ist so alt wie die menschliche Zivilisation. Schon lange bevor die ersten Metalle verarbeitet werden konnten, verwendete der Mensch Stöcke, Knüppel oder große Knochen als Schlagwaffen. Diese Fähigkeit steigerte seine Kampfkraft mit einem Mal um ein Vielfaches. Der existentielle Vorteil trieb über Jahrtausende die Entwicklung und Verfeinerung der Schlag- und Schneidwaffen und deren effektive Handhabung voran. Erst mit der Erfindung der Schusswaffen wurde dieser Fortschritt mehr oder weniger zum Stillstand gebracht.

 

In den gegenwärtigen europäischen Gesellschaften hat die Selbstverteidigung mittels Schlagwaffen einen neuen Stellenwert erhalten, da durch Waffengebrauch Nachteile an Körperkraft und -masse zwar sehr einfach ausgeglichen werden können, derselbe aber strengen Gesetzen unterliegt.

 

Unter dem prägenden Einfluss von Großmeister Bill Newman entwickelten Generationen von fähigen Escrimadores aus einem philippinischen Kampfstil eine moderne Waffenkampfkunst, die den Erfordernissen einer wirksamen Selbstverteidigungsmethode in einer westlichen Gesellschaft voll gerecht wird.

Wettkampf

Die kämpferischen Fähigkeiten im Turnierkampf unter Beweis zu stellen, hat im Escrima eine lange Tradition. Auch in der EWTO wurden von Anfang an Wettkämpfe für Escrimadores veranstaltet, deren Ablauf und Regelwerk Vorbild für Stockkampfturniere im Allgemeinen wurden. Von Anfang an waren die Verantwortlichen bei der Entwicklung der Wettkampfrichtlinien darauf bedacht, größtmögliche Realitätsnähe in den Kämpfen mit geringstem Risiko für die Kämpfer zu vereinen. Heute werden die Schiedsrichter während spezieller Seminare in einem strengen Regelkatalog unterwiesen. Auch die Kämpfer müssen vor jedem Turnier an besonderen Wettkampfseminaren teilnehmen, bei denen Großmeister Bill Newman persönlich die Vorbereitung der Teilnehmer leitet.

 

Gekämpft wird in verschiedenen Gewichtsklassen, die wiederum in die Kategorien „Anfänger“ und „Fortgeschrittene“ unterteilt werden. Jeder Kämpfer trägt eine schwere Schutzausrüstung, die aus Helm, Brustschutz, Handschuhen und Schienbeinschützern besteht, die Stöcke werden mit einer dicken Polsterung versehen. Diese Schutzmaßnahmen bewahren die Kämpfer vor Verletzungen auch bei schwersten Treffern.

Mittelalterliche Waffen

Die übliche Trainingswaffe der Escrimadores ist der Rattanstock. Bei allen Übungen sollte dem Ausführenden bewusst sein, dass der Stock dabei symbolisch für die verschiedensten Hieb- und Stichwaffen geführt wird. Im traditionellen Escrima sind das vorallem Machete, Bolo, Dolch und ähnliche Klingenwaffen.

 

Das Escrima-Prinzip der Übertragbarkeit der Stocktechniken auf andere Waffen verband Großmeister Bill Newman mit traditionellen europäischen Waffenformen, die manchem Escrimador heute „exotischer“ erscheinen als die des fernen Asiens. Glaive, Gladius, Buckler oder Zweihandschwert – in speziellen Klassen können die Escrimadores der EWTO heute mit massiven antiken Waffen trainieren und so nicht nur einen Eindruck von vergangenen Zeiten erfahren, sondern auch ihr technisches Repertoire durch die Vielzahl der verwendeten Übungsgeräte vergrößern.

 

GM Bill Newman in schwerer Ruestung Vorfuehrung mit Schwert und Buckler

 

 

Auf www.wingtsunwelt.com erfahren Sie noch mehr über die Geschichte und

Hintergründe des Newman-Escrima!

Lachender Escrimador